Einrichten einer VPN-Verbindung zu FRITZ!Box unter Windows

Voraussetzungen

Die FRITZ!Box muss eine öffentliche IPv4-Adresse vom Internet Service Provider beziehen.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen fritzbox 7490 vpn windows 10 zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Vorbereitungen

  • Herunterladen und Installieren der Software „FRITZ!Box VPN Connection“.
  • Öffnen Sie unsere VPN-Service-Seite in einem Webbrowser.
  • Laden Sie die FRITZ!VPN-Software herunter.
  • Wichtig: Für die 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows 8.1 / 8 / 7 sind separate Versionen der FRITZ!VPN-Software verfügbar.
  • Installieren Sie FRITZ!VPN auf dem Computer, der eine VPN-Verbindung zur FRITZ!Box aufbauen soll.

Herunterladen und Installieren von „FRITZ!Box VPN-Verbindung konfigurieren“.

Mit der Software Configure FRITZ!Box VPN Connection ist es einfach, eine VPN-Verbindung schnell einzurichten. Es generiert automatisch alle Sicherheitseinstellungen und schreibt sie in Konfigurationsdateien, die dann einfach in die beiden VPN-Remote-Standorte importiert werden müssen.

Hinweis: Die Software FRITZ!Box VPN-Verbindung konfigurieren ist für Computer mit Windows 10 / 8 / 7 (64-Bit und 32-Bit) verfügbar.

  • Öffnen Sie unsere VPN-Service-Seite in einem Webbrowser.
  • Laden Sie die Software Configure FRITZ!Box VPN Connection herunter und installieren Sie sie.
  • Einrichtung eines MyFRITZ!-Kontos und Bestimmung des Domainnamens
  • Mit MyFRITZ! können Sie sogar jederzeit über das Internet auf die FRITZ!Box zugreifen, wenn die FRITZ!Box von Ihrem Internet Service Provider regelmäßig eine andere öffentliche IP-Adresse erhält:
  • Hinweis: Wenn Sie bereits einen anderen dynamischen DNS-Dienst verwenden, können Sie diesen auch anstelle von MyFRITZ!… verwenden.
  • Richten Sie ein MyFRITZ! Konto in der FRITZ!Box ein.
  • Ermitteln Sie den MyFRITZ! Domain-Namen der FRITZ!Box.
  • Anpassung des IP-Netzwerks der FRITZ!Box
  • Beide Enden einer VPN-Verbindung müssen IP-Adressen in verschiedenen IP-Netzwerken haben. Eine VPN-Kommunikation kann nicht stattfinden, wenn Ihr Computer an einen Router (z.B. eine andere FRITZ!Box) angeschlossen ist, der das gleiche IP-Netzwerk wie Ihre FRITZ!Box verwendet.
  • Hinweis: Alle FRITZ!Boxen nutzen das IP-Netzwerk 192.168.178.178.0 in den Werkseinstellungen.
  • Weisen Sie Ihrer FRITZ!Box eine IP-Adresse zu, die sich von den IP-Adressen der Router unterscheidet, mit denen Sie sich mit der FRITZ!Box verbinden, z.B. 192.168.10.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0):
  • Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  • Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Netzwerk“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Geben Sie die gewünschte IP-Adresse und Subnetzmaske ein.
  • Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern und zu bestätigen, dass der Vorgang auf Wunsch auf der FRITZ!Box ausgeführt werden kann.

Wie man ein USB-Laufwerk partitioniert

USB-Laufwerk Während viele Benutzer USB-Laufwerke verwenden, um Daten zu speichern und aufgrund der erhöhten Kapazität und geringen Größe immer mitzunehmen, müssen sie das USB-Laufwerk manchmal neu partitionieren. Da beispielsweise Windows 10 Version 1703 mehrere Partitionen auf Wechselmedien wie USB-Sticks unterstützt, wollen sie das USB-Laufwerk aufgrund seiner großen Kapazität in mehrere Teile aufteilen. Oder sie wollen die Partition auf dem USB-Laufwerk wiederherstellen, weil sie ein RAW-Dateisystem hat oder ein nicht unterstütztes Dateisystem.

Wie man ein USB-Laufwerk partitioniert

Wie funktioniert usb stick partitionieren windows 10 eigentlich? Wenn es um die Verwaltung von USB-Laufwerken geht, wird den Benutzern empfohlen, MiniTool Partition Wizard Free herunterzuladen, um die Arbeit zu erledigen. Der Grund? Als einer der besten Partitionsmanager für Festplatten ist MiniTool Partition Wizard Free nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch voll von Fähigkeiten. So kann es beispielsweise Partitionen auf USB-Laufwerken erstellen/vergrößern/zusammenführen/aufteilen/löschen/formatieren, Partitionen auf USB-Laufwerke kopieren, USB-Laufwerke löschen und vieles mehr. Außerdem ist dieser Partitionsmanager auch für grüne Hände sehr einfach zu bedienen. Die übersichtliche Benutzeroberfläche und die benutzerfreundlichen Assistenten können Sie problemlos über die Schritte führen.

Um ein USB-Laufwerk zu partitionieren, lesen Sie die folgenden Hinweise:

Partition erstellen

Wenn sich keine Partition auf dem USB-Laufwerk befindet oder die Partition gelöscht oder verloren wird, müssen Sie eine neue Partition darauf erstellen, bevor Sie sie verwenden können. Hier ist, wie man den MiniTool Partition Wizard verwendet, um USB-Sticks zu partitionieren.

  • Schritt 1. Starten Sie den MiniTool Partition Wizard, um die Hauptschnittstelle zu erhalten. Wählen Sie dann im Bereich der Festplattenzuordnung den nicht zugeordneten Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk aus und wählen Sie in der Aktionsleiste „Partition erstellen“.
  • Partition erstellen
  • Schritt 2. Passen Sie im neu entstehenden Fenster die Partitionsbezeichnung, den Partitionstyp, den Laufwerksbuchstaben, das Dateisystem, die Clustergröße und die Partitionsgröße an, indem Sie die Schiebereglerleiste verschieben oder die Partitionsgröße eingeben, bevor Sie auf die Schaltfläche OK klicken.
  • Schritt 3. Klicken Sie am Ende auf Übernehmen, um diese Änderung zu speichern.

Eigenschaften anpassen

Tipp: Sie können USB-Sticks mit Hilfe der integrierten Windows-Dienstprogramme partitionieren.

In der Datenträgerverwaltung (Sie können „diskmgmt.msc“ ausführen, um das Hauptfenster zu erhalten, oder Sie können mit der rechten Maustaste auf Diesen PC klicken, Verwaltung wählen und dann Datenträgerverwaltung, um diese Schnittstelle zu erreichen), mit der rechten Maustaste auf den nicht zugeordneten Speicherplatz des USB-Laufwerks klicken und die Funktion „Neues einfaches Volume“ aus dem Kontextmenü auswählen. Befolgen Sie die Anweisungen des Assistenten, um den Vorgang abzuschließen, indem Sie die Datenträgergröße, den Laufwerksbuchstaben, das Dateisystem, die Größe der Zuordnungseinheit und die Datenträgerbezeichnung selbst bestimmen.

Geben Sie in CMD die folgenden Befehle ein und beenden Sie sie mit der Enter-Taste.

Ist es möglich, mehrere Partitionen auf einem USB-Stick zu erstellen?

Da Windows 10 Version 1703 mehrere Partitionen auf Wechselmedien unterstützt, sind Benutzer gespannt, wie man mehrere Partitionen auf einem USB-Laufwerk erstellt. Schließlich nimmt die Kapazität des USB-Sticks immer weiter zu und es ist unklug, alles auf einen Schlag zu erledigen. Hier finden Sie den einfachsten Weg, diese Aufgabe zu erledigen.

MiniTool Partition Wizard Free ist auch die beste Empfehlung. Wie das, was wir eingangs erwähnt haben, bietet es die Funktion Split Partition, die hilft, eine Partition in mehrere Teile aufzuteilen. Darüber hinaus bietet dieser flexible Partitionsmanager mehr Lösungen. Detaillierte Schritte werden im Folgenden dargestellt:

  • Weg 1. Partition in mehrere Teile aufteilen – funktioniert für FAT- und NTFS-Partitionen
  • Schritt 1. Wählen Sie die USB-Laufwerkspartition aus und wählen Sie „Partition teilen“ in der Aktionsleiste.
  • Schritt 2. Im Fenster Partition teilen sehen Sie, dass der MiniTool Partition Wizard die Partition automatisch in zwei Teile teilt und deren Partitionsgröße für Sie bestimmt. Sie können den Schieber aber auch nach links/rechts bewegen, um die Größe der Partition selbst zu bestimmen. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche OK.
  • Schritt 3. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Übernehmen und bestätigen Sie den Vorgang, wenn Sie eine Eingabeaufforderung erhalten.

Wiederholen Sie die obigen Schritte, wenn Sie mehr Partitionen benötigen.

Hinter jedem Klick könnte sich die Liebe des Lebens verbergen

So viele Singles haben im Internet eine Plattform gefunden, wo sie online flirten können, einen Menschen kennenlernen können, wo sie sich mehr vorstellen können und mehr. Online haben sich ganz neue Wege und Möglichkeiten seit der Einführung des Internets geboten, dass wohl nicht verwunderlich ist, dass auch die Liebe hier häufig zu finden ist.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 27.05.2019)


 
parship

 
9.8
Sehr gut

 
Kostenlos testen!

 
elitepartner

 
9.6
Sehr gut

 
Kostenlos testen!

 
lovescout24

 
9.2
Gut

 
Kostenlos testen!

Hinter fast jedem Klick könnte sich möglicherweise der Wunschprinz und die Prinzessin wiederfinden, wenn man sich die vielen Singles online sowie die Partnerbörsen, Singleseiten und Dateportale mal genauer anschaut. Da muss man schon sagen, dass es reichlich dumm wäre, wenn niemand online sein Glück auf die Probe stellen würde, weil wer Single ist, hat doch sowieso nichts zu verlieren.

Wenige Klicks entfernt vom Singleportal des Vertrauens

An Auswahl für Singles mangelt es online längst nicht mehr. Singles finden hier seriöse Partnervermittlungen, explizite Singlebörsen, erotische Singleportale oder sogar ganz klassische Casual Dating Portale. Letzten Endes müssen Singles sich nur entscheiden, wo sie glauben, dass sie besser aufgehoben sind. Und es hat Klick gemacht: Wie man die Liebe fürs Leben im Internet findet Soll es wirklich ein unbefangenes Portal sein, wo man einfach als Single mal schauen kann, was geboten wird? Dann kommen Portale wie Neu.de oder Lovescout24 sehr gut zur Geltung. Geht es um die Partnerwahl mit Niveau dann kommen wiederum Portale wie Parship und Elitepartner infrage, während eDarling auch eine große Reichweite aufweist.

Viele Portale lassen Singles nicht im Regen stehen

Es ist schon irgendwie bezeichnend, dass die Welt sich seit der Digitalisierung verändert hat. Doch nicht alles ist gleich schlecht, sondern sehen wir hier mit der Entwicklung des Internets auch gute Seiten. Gerade für die Partnerwahl kann das Internet seither entscheidenden Einfluss haben und das loben wir uns wirklich. So viele Single-Dating-Portale und Erotik-Portale, Flirt-Portale sowie Partnerseiten haben sich online zusammengetan, um Singles bei der Suche nach einem Partner nicht allein zu lassen. Jeder Single ist dort nun in der Lage, nach Partnerschaften, Abenteuern und mehr zu suchen.

Als Single hat man es oft mit einsamen Momenten zu tun. Überall sind Paare, die sich liebkosen und man selber sitzt abends wieder allein auf dem Sofa und liegt allein in seinem Bett. Wer mutig ist, der kann sich online der Partnersuche hingeben und schauen, was dort geboten wird. Denn das Internet ist eine wahre Single-Landschaft und Fundgrube gleichermaßen, um dort nach neuen Menschen zu suchen, die dasselbe suchen wie man selber. Paare haben sich hier gefunden, Ehepaare sind hier aufeinandergetroffen und mehr. Wieso sollte man die vielen Erfolgsstorys nicht zum Anlass nehmen, um seine eigene Erfolgsgeschichte im Internet zu projizieren?