Einrichten einer VPN-Verbindung zu FRITZ!Box unter Windows

Voraussetzungen

Die FRITZ!Box muss eine öffentliche IPv4-Adresse vom Internet Service Provider beziehen.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen fritzbox 7490 vpn windows 10 zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Vorbereitungen

  • Herunterladen und Installieren der Software „FRITZ!Box VPN Connection“.
  • Öffnen Sie unsere VPN-Service-Seite in einem Webbrowser.
  • Laden Sie die FRITZ!VPN-Software herunter.
  • Wichtig: Für die 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows 8.1 / 8 / 7 sind separate Versionen der FRITZ!VPN-Software verfügbar.
  • Installieren Sie FRITZ!VPN auf dem Computer, der eine VPN-Verbindung zur FRITZ!Box aufbauen soll.

Herunterladen und Installieren von „FRITZ!Box VPN-Verbindung konfigurieren“.

Mit der Software Configure FRITZ!Box VPN Connection ist es einfach, eine VPN-Verbindung schnell einzurichten. Es generiert automatisch alle Sicherheitseinstellungen und schreibt sie in Konfigurationsdateien, die dann einfach in die beiden VPN-Remote-Standorte importiert werden müssen.

Hinweis: Die Software FRITZ!Box VPN-Verbindung konfigurieren ist für Computer mit Windows 10 / 8 / 7 (64-Bit und 32-Bit) verfügbar.

  • Öffnen Sie unsere VPN-Service-Seite in einem Webbrowser.
  • Laden Sie die Software Configure FRITZ!Box VPN Connection herunter und installieren Sie sie.
  • Einrichtung eines MyFRITZ!-Kontos und Bestimmung des Domainnamens
  • Mit MyFRITZ! können Sie sogar jederzeit über das Internet auf die FRITZ!Box zugreifen, wenn die FRITZ!Box von Ihrem Internet Service Provider regelmäßig eine andere öffentliche IP-Adresse erhält:
  • Hinweis: Wenn Sie bereits einen anderen dynamischen DNS-Dienst verwenden, können Sie diesen auch anstelle von MyFRITZ!… verwenden.
  • Richten Sie ein MyFRITZ! Konto in der FRITZ!Box ein.
  • Ermitteln Sie den MyFRITZ! Domain-Namen der FRITZ!Box.
  • Anpassung des IP-Netzwerks der FRITZ!Box
  • Beide Enden einer VPN-Verbindung müssen IP-Adressen in verschiedenen IP-Netzwerken haben. Eine VPN-Kommunikation kann nicht stattfinden, wenn Ihr Computer an einen Router (z.B. eine andere FRITZ!Box) angeschlossen ist, der das gleiche IP-Netzwerk wie Ihre FRITZ!Box verwendet.
  • Hinweis: Alle FRITZ!Boxen nutzen das IP-Netzwerk 192.168.178.178.0 in den Werkseinstellungen.
  • Weisen Sie Ihrer FRITZ!Box eine IP-Adresse zu, die sich von den IP-Adressen der Router unterscheidet, mit denen Sie sich mit der FRITZ!Box verbinden, z.B. 192.168.10.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0):
  • Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  • Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Netzwerk“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Geben Sie die gewünschte IP-Adresse und Subnetzmaske ein.
  • Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern und zu bestätigen, dass der Vorgang auf Wunsch auf der FRITZ!Box ausgeführt werden kann.